© KARIN WOLFF MDL

Neuigkeiten

06.01.2017, 10:46 Uhr

Karin Wolff & Manfred Pentz: „Feuerwehr-Integrationspreis zu vergeben“

„Land Hessen startet Integrationskampagne Brandschutz“

„Wir möchten mehr Menschen mit Migrationshintergrund für unsere freiwilligen Feuerwehren begeistern, und es ist unser Ziel, dass die Feuerwehren überall auf Rückhalt und Vertrauen stoßen“, sagte die Landtagsabgeordnete Karin Wolff, und lobte die von Innenminister Peter Beuth gestartete „Integrationskampagne Brandschutz“.

Das Innenministerium habe erstmals einen Feuerwehr-Integrationspreis ausgelobt. „Es stehen Preisgelder in Höhe von insgesamt 6.000 Euro zur Verfügung“, ergänzte der hessische CDU-Generalsekretär Manfred Pentz MdL. Beide Abgeordneten riefen die Feuerwehren im Landkreis Darmstadt-Dieburg auf, sich zu bewerben. „Ausgezeichnet werden Feuerwehren, die gute Integrationsprojekte durchgeführt haben“, ergänzten die CDU-Politiker.

Bewerben könne sich jede Feuerwehr beim Hessischen Ministerium des Innern und für Sport, Referat V 5, Friedrich-Ebert-Allee 12, 65187 Wiesbaden, oder per Mail unter: „Die Integrationskampagne hat aber noch mehr zu bieten“, so Pentz. In zwei aufeinander aufbauenden Seminaren könnten sich Feuerwehrangehörige speziell im Umgang mit Menschen mit Migrationshintergrund schulen lassen und damit „interkulturelle Beraterinnen und Berater für Feuerwehren“ werden. „Gegenseitiges Verständnis ist eine zentrale Voraussetzung für eine erfolgreiche Integration. Das hilft den Feuerwehren nicht nur bei der Nachwuchsgewinnung, sondern ist auch wichtig im Einsatz“, betonte Pentz.

Mit dem neuen „Integrationsbeirat Brandschutz“ werde die Kampagne von einem breiten Bündnis getragen: Innenministerium, Sozialministerium, Hessischer Landesfeuerwehrverband, die Hessische Feuerwehr-Stiftung, die Unfallkasse Hessen, die kommunalen Spitzenverbände, die Arbeitsgemeinschaft der Ausländerbeiräte Hessen sowie das Integrationsbüro des Kreises Offenbach, das hier bereits über Erfahrungen verfügt. „Sie alle ziehen an einem Strang“, lobt Karin Wolff den gelungenen Start der Kampagne.

„Die Feuerwehren leisten hervorragende Arbeit und die freiwilligen Feuerwehrfrauen und –männer machen den Landkreis Darmstadt-Dieburg durch ihr ehrenamtliches Engagement verlässlich sicherer. Die Feuerwehren können sich aber auch auf die CDU verlassen. Wir stehen für eine starke Förderung der Wehren in Land und Kommunen“, so Wolff und Pentz abschließend.

© KARIN WOLFF MDL | IMPRESSUM