© KARIN WOLFF MDL

Archiv

04.05.2016

Karin Wolff: „Barrierefreiheit des Südbahnhofs wird hergestellt“

Darmstädter Bahnhof Süd erhält Fördermittel aus Bund-Länder-Programm

Der Darmstädter Bahnhof Süd ist einer der 24 hessischen kleinen Bahnhöfe, der Mittel aus dem Programm "Barrierefreiheit an kleinen Stationen" erhält. Dies berichtet die CDU-Landtagsabgeordnete Karin Wolff aus dem Wirtschaftsausschuss des hessischen Landtags. Das Bund-Länder-Programm ziele auf bundesweit 235 kleine Bahnhöfe, in denen in der Regel weniger als 1.000 Menschen täglich unterwegs seien.


26.04.2016

Innenminister Peter Beuth: „Geoinformationen können Leben retten“

Katastrophenschutz profitiert von Daten globaler Satellitensysteme

Karin Wolff: "Ich freue mich, dass inzwischen nahezu alle hessischen Minister der 'Werbung' gefolgt sind und wichtige Events von ESA/ESOC begleiten. Raumfahrt und Erdbeobachtung sind wichtige ökonomische Pfeiler für Darmstadt, Hessen, Deutschland und Europa."


04.03.2016 | CDU Fraktion Hessen, Christoph Weirich, Pressesprecher

Karin Wolff: „Profil und die Entwicklungslinien der Hochschulen in Forschung und Lehre für die nächsten Jahre festgelegt“

Grundsatzentscheidungen stärken Hochschulstandort Hessen

Die gestrige Unterzeichnung der neuen Zielvereinbarungen zwischen den Hochschulen und dem Land, welche die mit dem neuen Hessischen Hochschulpakt 2016 - 2020 eingegangenen Verpflichtungen konkretisieren, begrüßte heute in Wiesbaden die hochschulpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Karin Wolff.


03.03.2016 | CDU Fraktion Hessen, Christoph Weirich, Pressesprecher

Karin Wolff: „Tourismus in Hessen ist gut aufgestellt und vernetzt“

Hessische Tourismusbranche kann zuversichtlich in das Jahr 2016 blicken

„Hessen ist ein attraktives und gut aufgestelltes Tourismusland: Mit dem gemeinsamen Stand des Landes, der Region FrankfurtRheinMain und der Stadt Wiesbaden auf der bevorstehenden Internationalen Tourismusbörse in Berlin wird dies auch für ein internationales Publikum erneut sichtbar. Gleichzeitig schaffen wir auf Landesebene die richtigen Rahmenbedingungen: Allein zwischen 2000 und 2011 wurden rund 86 Millionen Euro Fördermittel in den qualitativ hochwertigen Ausbau der öffentlichen touristischen Infrastruktur investiert.“


26.02.2016

CDU geführte Landesregierung investiert hessenweit 1 Mrd. Euro in Wohnungsbau

Siedlungsbeschränkungen im Darmstädter Norden auf dem Prüfstand

In der laufenden Legislaturperiode stellt das Land Hessen rund 1 Milliarde Euro für die Förderung des Wohnungsbaus zur Verfügung. Die Landtagsabgeordneten Karin Wolff und Irmgard Klaff-Isselmann (beide CDU) begrüßen, dass 2016 die im Haushalt veranschlagten Mittel in diesem Bereich nochmal um über 110 Millionen Euro erhöht wurden.


18.02.2016

Klaff-Isselmann/Wolff: Darmstadt eine der sichersten Städte

Über 60% der Verbrechen werden aufgeklärt. Aufklärungsquote in Darmstadt weiterhin auf hohem Niveau.


12.02.2016

Karin Wolff: „LOEWE-Programm ist Kernstück der Forschungsförderung in Hessen“

„Forschung und Entwicklung haben im Chancenland Hessen Vorfahrt“

„Forschungsförderung bewegt sich immer im sensiblen Spannungsfeld zwischen wissenschaftlicher Freiheit einerseits und staatlicher Rahmensetzung andererseits. Forschung und Wissenschaft, Innovationen, der Transfer von Ideen in die Unternehmen sind jedoch zentrale Voraussetzungen für Wachstum, Wohlstand und Arbeitsplätze in unserem Land. Wir setzen daher klare Signale für Forschung und Wissenschaft."


05.02.2016 | CDU Fraktion Hessen, Christoph Weirich, Pressesprecher

Karin Wolff und Daniel May: „Hessens Hochschulen für angewandte Wissenschaften können weiter bauen“

Die hessischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften profitieren mit insgesamt 155 Millionen Euro vom Hochschulpakt 2020 Invest III zwischen Bund und Ländern. Das ergab die Antwort der Landesregierung auf eine kleine Anfrage der Abgeordneten Daniel May (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) und Karin Wolff (CDU), die Obleute ihrer Fraktionen im Ausschuss für Wissenschaft und Kunst sind. „Das ist ein weiterer Schritt zur Verbesserung der Ausstattung der hessischen Hochschulen für angewandte Wissensc haften (HAW)“, freuen sich May und Wolff.


22.12.2015

Hessen fördert Deutsches Polen Institut in Darmstadt mit 515.000 €

Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst hat das Deutsche Polen Institut (DPI) in diesem Jahr mit insgesamt rund 515.000 Euro unterstützt. Die CDU-Landtagsabgeordnete Karin Wolff sagte dazu: „Ich begrüße diese Entscheidung sehr. In finanziell angespannten Zeiten erweist sich Hessen als verlässlicher Partner für das Deutsche Polen Institut.“


03.12.2015

Karin Wolff: „Forschungsstandort Darmstadt profitiert von Landes-Offensive“

Die CDU-Landtagsabgeordnete Karin Wolff begrüßt, dass erneut zwei Forschungsprojekte aus Darmstadt in die LOEWE-Förderung des Landes Hessen aufgenommen worden sind. Ab 1.1.2016 werden die Forschungsprojekte „CompuGene“ und „iNAPO“ unter Federführung der TU Darmstadt, auch unter Beteiligung der GSI, mit insgesamt 8,3 Mio. € gefördert.



Vorherige Seite

Nächste Seite

© KARIN WOLFF MDL | IMPRESSUM