© KARIN WOLFF MDL

Neuigkeiten

16.11.2017, 12:25 Uhr

Kontinuität aus Darmstadt Stadt und Land

CDU Darmstadt schlägt die Landtagsabgeordneten Klaff-Isselmann und Wolff für die Landtagswahl 2018

Der Stadtverband der CDU Darmstadt setzt auf Kontinuität, Erfahrung und Kompetenz. Darum hat der Kreisvorstand der Christdemokraten in seiner gestrigen Sitzung die Landtagsabgeordneten Irmgard Klaff-Isselmann für den Wahlkreis 49 und Karin Wolff für den Wahlkreis 50 einstimmig erneut als Direktkandidatinnen für die Landtagswahl im Herbst 2018 vorgeschlagen.

„Ich freue mich sehr, dass wir mit Frau Klaff-Isselmann und Frau Wolff zwei Abgeordnete unterstützen können, die mit ihrer politischen Erfahrung und fachlichen Expertise alles mitbringen, um die beiden Wahlkreise direkt zu gewinnen“, betont der Kreisvorsitzende Paul Georg Wandrey. Beide Abgeordnete sind in Darmstadt und seiner Umgebung tief verwurzelt, gut vernetzt und engagieren sich seit Jahren ehrenamtlich in vielen Gremien, Vereinen, der Stadtverordnetenversammlung, Ausschüssen und den Kirchen.

Karin Wolff ist bereits seit 1995 im hessischen Landtag vertreten und war von 1999 bis 2008 Kultusministerin. Seit 2014 ist sie Sprecherin für Wissenschaft, Kunst und Medien, Vorsitzende des Hauptausschusses und Mitglied im Wirtschaftsausschuss der CDU Fraktion. Irmgard Klaff-Isselmann sitzt seit 2011 im hessischen Landtag. Sie ist seniorenpolitische Sprecherin, Vorsitzende des Unterausschusses für Heimatvertriebene, Aussiedler, Flüchtlinge und Wiedergutmachung sowie Mitglied im Sozialausschuss, im Innenausschuss, und im Unterausschuss Justizvollzug.

„Nach dem Dr. Astrid Mannes das Direktmandat bei der Bundestagswahl gewonnen hat, sind wir als CDU Kreisverband Darmstadt doppelt motiviert auch einen erfolgreichen Landtagswahlkampf zu führen“, zeigt sich Wandrey nach der Sitzung überzeugt. Die offizielle Nominierung der beiden CDU Direktkandidatinnen wird im Januar 2018 stattfinden.

© KARIN WOLFF MDL | IMPRESSUM